Pages Menu
Categories Menu

Wie läuft Gruppentherapie ab?

 „Alles wirkliche Leben ist Begegnung.“ (M. Buber)

 

In den letzten Jahren ist ein Anstieg der gruppentherapeutischen Aktivitäten zu verzeichnen. Das ist auch damit zu erklären, dass Gruppen der Vereinzelung des Menschen, die in der heutigen Zeit zunimmt, entgegenwirken: Sie dienen – neben Linderung und Problemlösung – verstärkt dem Aufbau von Kommunikationsfähigkeit und sind Basis für nährende Begegnungen, Freundschaften und Beziehungen.

 

Die Methoden der Integrativen Gruppentherapie sind vielseitig.

Die Integrative Gruppentherapie arbeitet mit Einzelarbeit im Gruppensetting, Rollenspielen, Aufstellungsarbeit, Genogrammarbeit, kreativen Medien und Symbolen, Träumen, Sensitivitytraining, Wahrnehmungsübungen, Feedback, Körperübungen, Tanz, Methoden der humanistischen Therapie (Encountertechniken), Meditation.

Ich biete prinzipiell drei Arten von Gruppen an: die themenspezifische 6- Wochengruppe, die Wochenend-Therapiegruppe und die fortlaufende psychotherapeutische Jahresgruppe.

Die 6-Wochengruppe

In der themenspezifischen 6-Wochen-Abendgruppe steht ein bestimmter inhaltlicher Schwerpunkt im Zentrum.   Bisher habe ich Frauengruppen angeboten und Gruppen zu den Themen Kontakt/Beziehung, Selbstwert und Burnout.

Die 6-Wochengruppe ist für Klientinnen gedacht, die sich bei mir in Beratung oder Therapie befinden und gerne einmal Gruppenerfahrung sammeln möchten, und/oder für „fremde“, gruppeninteressierte Menschen. Für diese ist allerdings ein Erstgespräch unerlässlich.

Die Wochenend-Therapiegruppe

Nach einem Erstgespräch findet die Wochenend-Therapiegruppe von Freitag Abend bis Sonntag Mittag statt. Auch in ihr steht ein inhaltlicher Schwerpunkt im Mittelpunkt (ein Beispiel: die Beziehung zur Mutter), es geht jedoch auch immer um die Förderung von Lebendigkeit, Lebensfreude, Körperwahrnehmung und Sinnfindung.

die psychotherapeutische Halbjahresgruppe

Im Vordergrund steht neben der kontinuierlichen Begleitung in der Gruppe, die Schutz, Halt, Stabilität und Zugehörigkeitsgefühl zu geben vermag, die Bearbeitung Ihrer psychischen Leiden und Probleme.

Die fortlaufende Gruppe wird wöchentlich oder vierzehntägig angeboten und ist auch wegen der wesentlich geringeren finanziellen Belastung eine gerne angenommene Alternative zu Einzeltherapie.

AKTUELLES GRUPPENTHERAPIE-ANGEBOT: Frauen-Kleingruppe

Psychotherapeutische Halbjahresgruppe für Frauen (3 – max.6 TeilnehmerInnen)

Im Mittelpunkt stehen – neben den Themen, Problemen und Leiden, die Sie mitbringen, – auch die Begegnung miteinander, der Aufbau von Selbstwert und Selbstvertrauen, erhöhte Selbstkenntnis, Lebendigkeit, Lebensfreude und Lebenssinn. –

10 Termine: 14. September 2018, 28. Sept., 12. Okt., 19. 0kt., 9. Nov., 16. Nov., 30. Nov., 14. Dez., 11. Jänner 2019, 25. Jänner 2019 Freitags: 17.00- 19.00

Ort: Praxis Behr, Hietzinger Kai 191/1

Kosten: 45 Euro pro Termin (Doppeleinheit) , direkt vor Gruppenbeginn bei der Gruppenleiterin zu zahlen (Teilrückerstattung von mindestens 12 Euro pro Doppeleinheit durch die Krankenkasse ist nach Antragstellung möglich)

Samstaggruppe: Zu den Abendterminen kommt im Halbjahr ein „Samstagtermin“ (10 – 17.30 Uhr, mit Pausen). Preis: 290 Euro (Rückerstattung durch die Krankenkasse ist möglich) Genaueres, zum Beispiel der genaue Termin, wird gemeinsam in der Gruppe besprochen. So kann auf individuelle Bedürfnisse Rücksicht genommen werden.

Ein kostenloses Kennenlern- oder ein Erstgespräch ist für die Teilnahme unerlässlich. Es stellt sicher, dass die Gruppe für Sie passend ist. Einen Termin können Sie ab jetzt gerne ausmachen.

AKTUELLE WOCHENENDGRUPPE: Schreib dich frei

Schreib dich frei

Biografisches Schreiben in der Kleingruppe

„Durch das Schreiben werde ich mir über Situationen und Gefühle klar. Ohne den Druck, `gut` sein zu müssen, kann ich mir alles von der Seele schreiben: mit Freude und Genuss an dem, was aus mir heraus – wie von selbst – entsteht“.

Biografisches Schreiben Angeregt durch Schreibimpulse (oder durch eigenes Erleben) entstehen persönliche Texte, die Sie vorlesen können (aber nicht vorlesen „müssen“). Daran anschließend sprechen die GruppenteilnehmerInnen über die Texte. Wichtig ist, welche Wirkung, welche Gefühle sie auslösen und wie es der SchreiberIn beim Verfassen ergangen ist. Nie werden die Texte bewertet, Kriterien wie „gut und schlecht“ in germanistischer Hinsicht gibt es nicht.

Durch den Schreibprozess werden bestimmte Lebensthemen, Probleme, Konflikte, anstehende Entscheidungen, etc. deutlich. Diese Inhalte können Sie nun mit Hilfe der Gruppe und der Gruppenleiterin bearbeiten.

Ziele:

  • Steigerung der Selbstkenntnis und des Selbstwerts
  • Klarheit, Orientierung, Lösung
  • Steigerung der Lebensfreude
  • Auffindung von Ressourcen, Stärkung
  • Bearbeitung von Krisen, Problemen und schwierigen Lebenssituationen

Die Gruppe „Schreib dich frei“ regt Sie an, Schreiben als einen ersten Schritt der Selbstheilung zu sehen. Durch den Schreibprozess passiert eine hilfreiche Distanz, von der aus Probleme, Konflikte, Entscheidungen, ect. gut von den verschiedensten Seiten beleuchtet werden können. Neu gewonnene Erkenntnisse helfen, sich aus tiefen gefühlsmäßigen Verstrickungen zu lösen. Dieser Prozess wird – im geschützten Rahmen der Gruppe – im Therapieteil individuell begleitet und vertieft. Die GruppenteilnehmerInnen unterstützen einander ehrlich und authentisch.

Zielgruppe:

  • Sie schreiben gern (oder würden es einmal gern probieren)
  • Sie sind neugierig auf sich und möchten sich gerne gut (besser) kennen lernen.
  • Sie leiden – mehr oder weniger – an einem Problem, unter einer Lebenssituation.

Termin: Freitag, 23. 11.2018, 17.00 bis 21.00 Sonntag, 25. 11. 2018 9 bis 13.00

Anmeldeschluss: 16. Nov. 2018

Preis: € 280,- Teilrückerstattung durch die Krankenkasse nach Antrag möglich.

Ort: Praxis Behr, Hietzinger Kai 191/1

Vorgespräch zur Gruppe: Dieses Vorgespräch ist unerlässlich für die Teilnahme an der Gruppe. Es kostet 40 Euro (Dauer ca 25 Min)

Sie gelten nach dem Vorgespräch und dem Überweisen der Gruppengebühr als angemeldet.