PSYCHOTHERAPIE  •  BERATUNG  •  PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Paartherapie

Wie leer ist es
da,
wo etwas war.
Wo etwas war?
Etwas,
was nicht mehr da ist.
Und ist es nicht mehr da?
Warum nicht?
und wirklich nicht?
Kann es nicht wieder da sein?
Darf es nicht wieder da sein?
Ist deshalb alles so leer?
(E. Fried)

Ablauf der Paartherapie

Ein Erstgespräch

Das Erstgespräch dient
‣ dem gegenseitigen Kennenlernen
‣ dem Beleuchten der vorliegenden Problemlage
‣ einer ersten Zielsetzung der Therapie und
‣ der Information über den Rahmen und der Art der Therapie (Dauer, Methoden, Kosten etc.)

Das Erstgespräch dauert eine Einheit (50 Minuten).

Sie haben nach dem Erstgespräch die Möglichkeit zu überlegen, ob Sie in einen paartherapeutischen Prozess einsteigen möchten.

Die Paarsitzungen

Die Paarsitzungen finden fortlaufend – wöchentlich oder vierzehntägig – statt.
Es werden unterstützende Übungen zwischen den Einheiten angeboten, die die Paartherapie vertiefen.

Das Schlussgespräch

Das Schlussgespräch dient der zusammenfassenden Abrundung und Ressourcenverankerung.

Wann ist Paartherapie hilfreich?

Wenn Sie kaum noch miteinander reden und Distanz entstanden ist:
‣Sie als Paar zu wenig Gemeinsamkeiten haben, Hobbies, Freunde, Lebensziele, Visionen etc.
‣ sich negative Kommunikationsmuster eingeschlichen haben
‣ Sie einander durch destruktive Verhaltensweisen und Gewohnheiten verletzen


Wenn immer wieder ähnliche und gleiche Konflikte auftreten:
‣ Sie heftig und/oder wiederkehrend streiten
‣ das Thema „Außenbeziehung“ die Beziehung belastet
‣ das Verhältnis zwischen Freiraum und Symbiose nicht (mehr) stimmt
‣ ein Partner suchtkrank, psychisch krank ist
‣ Sie öfter Angst haben, dass Ihre Kinder unter Ihrer schlechten Beziehung leiden
‣ sexuelle Probleme vorhanden sind
‣ Sie eine Lebenskrise bewältigen müssen (Geburt eines Kindes, Kinderlosigkeit, Totgeburt, Erkrankung etc.)
‣ Ihre eigenen Lösungs- und Klärungsmöglichkeiten erschöpft sind
‣ Sie – immer öfter – an Trennung/ Scheidung denken

Ziele der Paartherapie

‣ klar, positiv und wertschätzend miteinander kommunizieren: einander verstehen wollen
‣ wieder zuhören lernen
‣ verstehen, warum sich immer wieder gleiche und ähnliche Konflikte entzünden
‣ eine gute Balance zwischen Symbiose und Individualität herstellen
‣ alte Konflikte bearbeiten und loslassen
‣ Außenbeziehungen bewältigen
‣ Abhängigkeiten zu den eigenen Eltern bearbeiten: selbst erwachsen sein
‣ Lebenskrisen bewältigen
‣ mehr Vertrauen und Sicherheit in der Beziehung aufbauen
‣ das Einzigartige, Individuelle Ihrer Beziehung erkennen
‣ Liebe und Sexualität wieder fließen spüren
‣ herausfinden, ob Sie Ihre Beziehung aufrecht erhalten wollen oder ob und wie es zu einer Trennung kommen soll.

Methoden der Paartherapie

Methoden der Integrativen Therapie, Aufstellungsarbeit, Methoden der humanistischen Therapie und der Familientherapie, Übungen aus dem Bereich der Achtsamkeit und Meditation, Übungen mit kreativen Medien, Körperwahrnehmungsübungen etc.
Ich lege besonderen Wert auf eine individuelle Vorgehensweise und Vielseitigkeit in der Paartherapie, speziell abgestimmt für jedes Paar.
ImpressumDatenschutz
envelope-ophonebars